Audi R8 Tuning

Bodykits und Widebodykits für Audi R8

Audi R8 - Zweisitzer mit Mittelmotor

Der Audi R8 ist ein zweisitziger Sportwagen mit Mittelmotor, der den permanenten Allradantrieb quattro von Audi verwendet. Seit 2006 ist er für Endkunden auf dem Markt.

Der Wagen wird ausschließlich von der Tochtergesellschaft der Audi AG, der Audi Sport GmbH, entworfen, entwickelt und in Neckarsulm hergestellt und basiert auf dem Lamborghini Gallardo und der aktuellen Huracán-Plattform.

Die grundlegende Konstruktion des R8 basiert auf dem Audi Space Frame und verwendet ein Aluminium-Monocoque.

Entstehungsgeschichte des Audi R8

Mit der Studie Quattro Spyder hat Audi 1991 erstmals die Idee eines Serien-Supersportwagens aufgegriffen. Dieses ambitionierte Konzeptfahrzeug hatte eine Aluminiumkarosserie, ein klassisches Mittelmotor-Layout und ein abnehmbares Glasdach. Hinter dem Fahrer saß ein 2,8-Liter-V6 mit 172 Pferdestärken.

Dieses Triebwerk war zwar keineswegs im Bereich der Supersportwagen, aber es war ein Anfang. Und obwohl Audi keine Produktion plante, gingen bei den Händlern Tausende von Vorbestellungsanfragen von Kaufinteressenten ein.

Nur einen Monat später präsentierte Audi den Avus concept. Es war eine weitere Supersportwagen-Studie mit Aluminium-Karosserie, aber dieses Mal entschied sich Audi für einen 509 PS starken 6,0-Liter-W12-Motor und ein aggressiveres, prototypisches Aussehen.

Im Jahr 2000 präsentierte Audi das so genannte Rosemeyer-Konzept, angetrieben von dem 8,0-Liter-W16 mit 700 PS, der später im Bugatti Veyron zum Einsatz kam. Das Auto war eine Hommage an die Anfangszeit von Audi, die 16-Zylinder-Silberpfeile und Bernd Rosemeyer, einen der erfolgreichsten Rennfahrer des Unternehmens.

Doch die ersten groben Umrisse der R8-Silhouette waren noch nicht zu sehen. Sie sollte nur drei Jahre später kommen. Auf dem Genfer Autosalon 2003 debütierte der RSQ, ein futuristisches Concept Car, das exklusiv für den Film “I, Robot” angefertigt wurde.

Im selben Jahr gab Audi mit dem Audi Le Mans quattro concept car, das viele Designmerkmale des RSQ aufgriff, einen ersten Ausblick auf seine Zukunft als Supersportwagen-Hersteller. Der Le Mans quattro wurde gebaut, um den dritten Le Mans-Triumph des Rennwagens in Folge zu feiern, und wies praktisch die gleiche Ästhetik und das gleiche Design wie der Serien-R8 auf, sowie modernste Technologie und einen V10-TFSI-Doppelturbo-Motor.

Mit diesem Concept Car war der Grundstein für die weitere Entwicklung des R8 endgültig gelegt.

Optik des Audi R8

Eines der prägenden optischen Merkmale des Audi R8 ist die Verwendung von dicken, kontrastierenden vertikalen Paneelen, ähnlich denen des Le Mans Quattro.

In der gesamten Karosserie und dem pragmatischen, fahrerorientierten Innenraum war die Audi-DNA unverkennbar. Für das Chassis des R8 wurden leichte Materialien verwendet, vor allem der Audi Space Frame aus Aluminium, eine Monocoque-Karosserie, die auf den Grundprinzipien des Space Frame basiert. Kohlefaser und Magnesium wurden strategisch eingesetzt, um das Gewicht zu senken, ohne die Konstruktion und Steifigkeit des Autos zu beeinträchtigen.

Markteinführung

Mit der Einführung des Supersportwagens R8 auf dem Pariser Autosalon 2006 gelang es Audi, die relevanten Marktsegmente erst zu betreten und dann zu dominieren und sich als eine der führenden globalen Premiummarken in diesem Bereich zu etablieren.

Mit seinem raffinierten, leicht wiedererkennbaren Design, den überragenden Fahrleistungen, die seine zahlreichen Triumphe auf der Rennstrecke ermöglichten, und seiner Alltagstauglichkeit wurde das Flaggschiff der Audi-Supersportwagen sofort zum Verkaufsschlager.

Audi R8 Typ 42 (2006 - 2015)

Der erste Audi R8 kam mit einem 4,2-Liter-V8-Benzinmotor, der 420 PS Leistung und ein Drehmoment von 430 Nm erzeugen konnte. Derselbe Motor war auch im Audi B7 RS4 zu finden, nur dass dieser ein Trockensumpf-Schmiersystem verwendete.

Im Dezember 2008 stellte Audi eine neuere Version des R8 vor: den Audi R8 V10. Dieses Modell verfügte über einen 5,2-Liter-FSI-Motor und konnte 532 PS und ein Drehmoment von 530 Nm vorweisen.

Dadurch beschleunigte das Auto in nur 3,9 Sekunden von null auf 100 km/h und erreichte eine Höchstgeschwindigkeit von 316 km/h.

2011 folgte ferner mit dem Modell GT ein Hochleistungsmodell und der Typ 42 erhielt 2012 ein grundlegendes Facelift.

Insgesamt wurden von der ersten Generation 26.037 Fahrzeuge produziert, wovon laut Kraftfahrt-Bundesamtes 5.626 Stück (21,61 Prozent) in Deutschland verkauft wurden.

Audi R8 Typ 4S (2015 - heute)

Die zweite Generation des Audi R8 mit der Modellbezeichnung Typ 4S wurde auf dem Genfer Autosalon 2015 vorgestellt und basiert auf der Plattform des modularen Sportsystems, die gemeinsam mit dem Lamborghini Huracán genutzt wird.

Die Entwicklung des Typ 4S begann Ende 2013 und wurde Ende 2014 abgeschlossen. Zu den ersten Modellen gehörten der vollelektrische e-Tron und der V10 5.2 FSI zusammen mit dem V10 plus.

Im Gegensatz zu seinem Vorgänger gab es kein Schaltgetriebe, und auch die V8-Einstiegsausstattung wurde gestrichen.

2016 kam die Cabrio-Variante (Spyder), die zunächst in der V10-Basisausstattung erhältlich war, hinzu.

Mitte 2017 wurde das Angebot um den Hochleistungs-V10 plus Spyder erweitert. Ein hinterradgetriebenes Modell mit der Bezeichnung R8 RWS wurde ebenfalls eingeführt.

Eine überarbeitete Version des R8 Typ 4S wurde Anfang 2019 auf den Markt gebracht. Gleichzeitig erschien zum zehnjährigen Jubiläum des V10-Motors das Sondermodell Audi R8 Decennium. Das Sondermodell ist weltweit auf 222 Einheiten limitiert und kostete in Deutschland 222.000,- Euro.

Ende des Audi R8

2019 wurde auf der Hauptversammlung von Audi durch den Vorstandsvorsitzende Abraham Schot bekannt, dass der Audi R8 im Rahmen einer Neuausrichtung der Fahrzeugmodelle eingestellt wird. Der Typ 4S ist somit das letzte Modell des erfolgreichen Supersportwagens.

Am Ende ist der Audi R8 nicht nur ein teures Prunkstück wie viele andere Supersportwagen auf dem Markt. Er ist ein perfekt ausgeführtes Produkt, das eine reiche Geschichte und die DNA von drei der wichtigsten Rennserien der Welt verkörpert.

Mit Grand-Prix-, Gruppe-B- und Le-Mans-Siegen in der Vorkriegszeit war Audi schon immer eine Marke, die Hochleistung im Blut hatte. Mit dem R8 übertrug Audi das jahrzehntelange Rennsport-Erbe auf die Straßen der Welt.

Als der DNA-Strang, der Audi als Marke endgültig komplett machte, ist der R8 eines der wichtigsten Autos, die das Unternehmen je produziert hat.

Audi R8 Tuning

Sowohl für den Audi R8 Typ 42 als auch für die aktuellen Modelle des Typs 4S bieten wir Ihnen bei Prior Design verschiedene Tuning-Möglichkeiten.

So finden Sie für die Coupé- und Spyder-Varianten bei uns unterschiedliche Body-Kits und Auspuffanlagen.

 

 

 

Leichtmetallfelgen für Audi R8

Exklusive Schmiedefelgen von Prior

FelgeProdukt
PD5FORGED Details
PD4FORGED Details
PD6FORGED Details
PD3CLFORGED Details
PD3FORGED Details
Alle Felgen

Auspuffanlagen für Audi R8

Satter Sound. Mehr Leistung.

Unsere Auspuffanlagen sind für viele Audi R8 verfügbar. Ein satter Sound und eine Leistungssteigerung runden das Profil unserer Auspuffanlagen solide ab.